Spielabbruch FSV Münster – TV 1890 Semd vom 27.10.2019

Liebe Sportfreunde,

leider wurde der TV Semd am gestrigen Spieltag direkter und unfreiwilliger Zeuge eines Gewaltakts durch einen Spieler des FSV Münster gegen den Schiedsrichter, siehe auch https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/muenster/attacke-auf-schiedsrichter-nach-fussballspiel_20586336

Zu aller erst hoffen wir, dass sich der Schiedsrichter wieder vollständig erholt und sagen ihm bei der Bearbeitung der Sach- und Rechtslage unsere hundertprozentige Unterstützung zu. Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle für den Einsatz der Ersthelfer, der eintreffenden Rettungskräfte und der Polizei bedanken, welche direkt vor Ort waren und pflichtbewusst und umsichtig gehandelt haben.

Auch die Verantwortlichen unseres Fußball-Kreises haben sich direkt und unmittelbar mit dem Vorfall beschäftigt, was ebenfalls sehr positiv zu bewerten ist. Darüber hinaus haben sich viele Vereine aus dem Umkreis gemeldet, hier war die Anteilnahme und Bestürzung über den Vorfall sehr groß.

Wir gehen davon aus, dass der FSV Münster den Vorfall vollständig und konsequent aufarbeitet. Alles Weitere hierzu bleibt dem Vorstand und den Verantwortlichen des FSV Münster vorbehalten.

Es ist schade und sehr traurig, dass unser Sport – der Fußball – mittlerweile in einem sehr schlechten Licht dasteht. Abschließend können wir nur hoffen, dass ein Vorfall wie dieser sich unter keinen Umständen wiederholt.

Mit sportlichen Grüßen
Turnverein 1890 Semd
Abteilung Fußball



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.